Homepage - Milchhofjoghurt

Herzlich willkommen bei Milchhof!

Wir machen stichfesten Joghurt, der im Becher reift: Unseren Bauernjoghurt. Dabei produzieren wir nach traditioneller Rezeptur, aber mit Hilfe modernsten Know-Hows und unter strengen Qualitätskontrollen. Zudem verwenden wir ausschließlich die Milch lokaler Milchbauern - so schonen wir dank kurzer Transportwege die Umwelt und können sicherstellen, dass es den Kühen gut geht.

Erfahren Sie mehr

unsere Produkte

Unsere stichfesten Bauernjoghurts sind besonders natürlich: Wo es nach Früchten schmeckt, sind wirklich auch nur Früchte drin! Unsere Fruchtjoghurts enthalten nur Joghurt und unsere Fruchtmischung. Wir verzichten bewusst auf zusätzliche Aromen oder Farbstoffe und als Stabilisatoren verwenden wir ausschließlich natürliches Pektin aus den enthaltenen Früchten und Zitronensäure.

Um gleichbleibend gute Qualität zu gewährleisten, setzen wir auf strenge und regelmäßige Kontrollen durch ein unabhängiges Institut und sind daher stolz, das weltweit anerkannte Zertifikat des IFS tragen zu dürfen und unseren Kunden nur die qualitativ hochwertigsten und sichersten Produkte zu bieten.

FAQ

Hier beantworten wir Fragen, die uns von unseren Kunden am häufigsten gestellt werden. Sollten Sie noch weitere Fragen haben, können Sie uns gerne direkt kontaktieren. Vielen Dank!

Pektin ist ein natürlicher Bestandteil von Faserfrüchten, der 1825 erstmals wissenschaftlich beschrieben wurde. Seine Verwendung zum Beispiel in Marmeladen oder zum Einmachen reicht allerdings weit vor dieses Jahr zurück. Der Verzehr von Pektin wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus und die Menge des enthaltenen Pektins variiert von Frucht zu Frucht, steigt aber mit dem Reifegrad. Deswegen ernten wir für unsere Bauernjoghurts nur reife Früchte, sodass das fruchteigene Pektin als natürlicher Stabilisator ausreicht und wir kein weiteres hinzufügen müssen. In unseren Joghurts mit Fruchtmischung ist das natürliche Pektin ein notwendiger Bestandteil, um den Joghurt trotz der beigefügten Fruchtmischung stichfest zu machen.

Laktose gehört zu den Disacchariden und ist besser bekannt als Milchzucker. Sie macht 2-8% der Trockenmasse tierischer Milchprodukte aus. Im Verdauungstrakt übernimmt das Enzym Laktase die Spaltung von Laktose in ihre Bestandteile Galactose und Glucose. Laktoseintoleranz wird durch die vollständige oder teilweise Unfähigkeit des Körpers, das Enzym Laktase zu produzieren, hervorgerufen. Wenn die Laktose nicht vom Körper in ihre Bestandteile zerlegt werden kann, gelangt sie in den Verdauungstrakt, wo sie von Darmbakterien zersetzt wird. Dabei werden Gase (CO2 und H2) und andere Substanzen produziert, welche den Dickdarm irritieren können. In der Folge kann es zu Blähungen, Koliken, Durchfall und Erbrechen kommen. Weniger häufige Folgeerscheinungen sind: Atopische Ekzeme, Appetitverlust, Sodbrennen, Völlegefühl und Bauchschmerzen.

Die Grundzutat ist Rohmilch, die, nachdem sie strenge Laborkontrollen durchlaufen hat, in unserer Molkerei weiterverarbeitet wird. Dort wird sie gefiltert, homogenisiert, pasteurisiert und auf die exakte Temperatur heruntergekühlt, bei der unsere Joghurtkulturen ideale Wachstumsbedingungen haben. Wir fügen der Milch jedes Joghurtbechers Billionen probiotischer Joghurtkulturen hinzu. Die befüllten Becher stellen wir dann in unsere speziellen Wachstumsboxen, in denen die Milch in sechs Stunden zum fertigen Joghurt reift. Nach dem Abkühlen und weiteren Labortests senden wir die Joghurts zu unseren Händlern.

Nein. Wir arbeiten jedoch daran, auch Joghurts aus strikt biologischen Zutaten anbieten zu können.

Wir verwenden keinerlei Gluten in unseren Herstellungsprozessen. Unsere Joghurts sind daher glutenfrei.

Bei der durchsichtigen Flüssigkeit handelt es sich um Molke, einem natürlichen Nebenprodukt der Joghurtherstellung.

Probiotische Produkte enthalten lebende Mikroorganismen, die in ausgewogenen Mengen einen ausgleichenden Effekt auf die Mikroflora des Verdauungstraktes haben und damit Ihrem Wohlbefinden und Ihrer Gesundheit dienen. Wir verwenden ausschließlich die beiden Kulturen Bifidobacterium und Lactobacillus acidophilus.

Der Zuckergehalt ist jedoch geringer als etwa in handelsüblichen Marmeladen und wer keinerlei Zuckerzusätze wünscht, dem empfehlen wir, unseren Naturjoghurt etwa mit frischen Früchten oder Dörrobst selbst zu versüßen!

Wir ermitteln das Mindeshaltbarkeitsdatum über sehr exakte Tests und Vorhersagemodelle. Deswegen können wir die Verträglichkeit unserer Joghurts nach dessen Ablauf nicht garantieren und auch keinerlei Verantwortung für etwaige gesundheitliche Probleme übernehmen, die durch deren Verzehr entstehen könnten.

Leider nein. Wir haben uns noch nicht darum bemüht, ein Koscher-Zertifikat zu erhalten.

Nach traditionsreicher Rezeptur reifen unsere Bauernjoghurts direkt im Becher (Für mehr Informationen zu unserem Herstellungsprozess lesen Sie bitte die Antwort auf die Frage: “Wie machen wir unseren Joghurt?”). Cremejoghurts werden hingegen in großen Tanks hergestellt und dann gekühlt. Danach wird ihre Struktur angepasst und sie werden in Becher gefüllt. Häufig werden noch Früchte, Nougat, Honig oder Anderes beigemischt. Im Gegensatz zu den meisten Cremejoghurts, müssen wir unseren Bauernjoghurts keinerlei Stabilisatoren beifügen.

Unsere Bauernjoghurts reifen im Becher und sind aus bester Kuhmilch. Unsere Fruchtjoghurts zeichnen sich durch einen sehr hohen Anteil natürlicher Früchte aus. Bei uns kommen nur 100% am Baum ausgereifte Früchte in den Becher, deren natürliche Süße und Pektin es uns erlauben, auf Aromazusätze oder Stabilisatoren zu verzichten.

Ja, Becher und Deckel gehören in den gelben Sack, die gelbe Tonne oder den Wertstoffcontainer.

Bei Milchhof verwenden wir zur Herstellung unserer Fruchtjoghurts nur Früchte, die genügend Zeit hatten, um am Baum oder Strauch vollends auszureifen. Dank dieser erstklassigen Früchte und dank des hohen Fruchtanteils von mindestens 55% in der Fruchtmischung, ist jeder unserer Joghurts auch ohne zusätzliche Aromen ein einzigartiges Geschmackserlebnis.

Partnerschaft & Zusammenarbeit

Ein Punkt, der uns besonders am Herzen liegt, ist es dem Preisdumping in der Milchindustrie entgegenzutreten. Weil wir glauben, dass wir gemeinsam mehr erreichen, möchten wir durch faire Preise und langfristige Kooperationen unseren Milchbauern Planungssicherheit geben und ihren Kühen große Ställe und viele Weidestunden ermöglichen. Wir sind davon überzeugt, dass nicht zuletzt auch unsere Kunden davon profitieren, Erzeugnisse aus der Milch glücklicher und gesunder Kühe zu verzehren.

Sind Sie an weiteren Informationen interessiert?